Montag, 28. Oktober 2013


Kinder, Kinder


Also würde ich meinen Kleinen nicht so entsetzlich süß finden, hätte ich ihn heute definitiv zur Adoption freigegeben.
Wieso hören eigentlich immer nur die anderen Kinder??!!

Ich finde der eigene Wille des Kindes wird sowieso völlig überschätzt.
Es würde meiner Meinung nach völlig reichen, wenn mein Kind seinen eigenen Willen mit 16 oder 18 oder besser noch kurz vor dem Auszug ausbildet.

Wobei, wenn er rückläufig ist - auch wieder komisch. Meine 6-jährige Tochter hat vor etwa zwei Jahren damit begonnen, selbst jeden Morgen ihre Kleidung auszuwählen. War am Anfang schon recht gewöhnungsbedürftig. Vor allem bei ihren bevorzugten Kombinationen. 

Meine hin und wieder zaghaften Einwände wie: "Das ist jetzt aber schon recht bunt, möchtest du zu der Hose nicht lieber ein anderes Oberteil anziehen?" wurden meist mit einem selbstbewußten "Aber ich mag das so". abgeschmettert. Und auch wenn ich oft sehnsüchtig auf Fotos mit nett gekleideten Kindern blickte, gefiel es mir irgendwo doch, dass meine Tochter so überzeugt ihren eigenen Stil verfolgte. 
Und plötzlich. Quasi von heute auf morgen sagt sie nun jeden Morgen: "Mama, gibst du mir was zum Anziehen?" Ich bin völlig irritiert. So irritiert, dass ich mich gar nicht richtig freuen kann, endlich (wieder) die Entscheidungsgewalt über ein hübsches Outfit zu haben. Na ist wohl auch besser ich gewöhne mich nicht daran, denn wer weiß wie schnell es wieder vorbei ist...

Meine Tochter ist heute übrigens bei Höllenlärm eingeschlafen. Woher der kam?
Von einem Musikmobile für BABYS. Ich frage mich: wer stellt das her und welche Eltern hängen das wirklich auf? Es ist affenlaut. Tatsächlich. Ein Hörschaden, würde ich mal ganz laienhaft sagen, ist danach sicher.
Wir selber haben es nie aufgehängt. Das heißt, das Mobile schon, nur die Musik dazu nicht und meine Tochter entdeckte das einsame Musikteil unlängst in meiner Flohmarktkiste. Sie liebt es. Und hat es neben ihrem Bett aufgehängt. (ohne das eigentliche Mobile. Das sieht aus, ich muß mal ein Foto davon machen). Und hin und wieder macht sie es eben auch an. Tatsächlich kann sie bei dieser Lautstärke einschlafen (langjährige Übung aufgrund eines wild schreienden Bruders). Und nicht nur sie. Ich schätze auch alle Babys im Umkreis von einem Kilometer, die das mit Sicherheit auch noch hören, sind nun selig weggeschlummert. 
Also wenn ich mir das nun so überlege.. ein paar Dankeszeilen der benachbarten Mütter wären eigentlich schon angebracht. Juttas Babyschlafservice...

Eine befreundete Mutter hat mir übrigens erst kürzlich erzählt, dass sie das Babymobile immer mit Tesafilm abgeklebt hätte. Dann wäre die Lautstärke annehmbar. Bei unserem bäuchte man dickes Tape. Sicher. Wie gesagt, immer wieder interessant was so alles hergestellt wird (zum Wohle der Kinder, har, har, har).



 
So, genug geplaudert, ich sollte nun den restlichen kinderfreien Abend genießen.

Abendliche Grüße
Jutta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen