Montag, 11. November 2013


Feiereien


Nachdem mein Liebster gestern wieder etwas älter weiser geworden ist, gab es bei uns 
einen gemütlichen Kaffeeklatsch. Ich habe die Tafel herbstlich angehaucht gedeckt 
und dann ging es ans große Kuchenvernichten. 




Es gab einen superfluffigen Käsekuchen, dem man seine beinhalteten Sahnemengen nicht ammerkt ;-)) und einen Cigarette Russes Cake, den ich zum ersten Mal gebacken habe (und der von der lieben Anja stammt). Der war ebenfalls sehr lecker, aber sooo mächtig!




Da der Käsekuchen so schön einfach und dennoch sehr lecker ist, 
muss ich euch das Rezept verraten

Für den Teig: 
200g Mehl
30g Zucker
100g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Backpulver
1 Ei

Für die Füllung:
1kg Magerquark
1/2 l Sahne
230g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver

Zutaten für den Teig gut verkneten. Dünn ausrollen und eine normale Springform damit auslegen. Für die Füllung das Eiweiß schlagen. Dann extra den Quark, Sahne, Zucker und die Eigelbe gut verrühren. Das Puddingpulver unter die durchgeschlagenen Masse rühren und zum Schluss noch den Eischnee unter den Teig ziehen.

Bei 170 Grad 50-60 Minuten (Heißluft) backen.

So lecker!!




Die Hand die man ganz rechts im Bild sieht, gehört meinem kleinen Sohn, 
der es - wie immer - nicht erwarten konnte, dass die Sause endlich losgeht. 
Da ist richtige schwere Überzeugungsarbeit zu leisten, um ihm klarzumachen, 
dass es den Kuchen wirklich erst gibt, wenn alle da sind. 




Einen guten Wochenstart!

Schöne Grüße
Jutta








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen